Facebook Marketing – Das Marketing für eine Milliarde Menschen

Oguen Akbulut
18. Juni 2020

Warum Facebook Marketing wichtig ist

Die Bedeutung von Facebook Marketing kann gar nicht überschätzt werden. Das 2004 von Mark Zuckerberg gegründete soziale Netzwerk wächst kontinuierlich und zählt mittlerweile über 1,4 Milliarden Nutzer. Mehr als eine Milliarde dieser Nutzer besuchen Facebook über mobile Endgeräte. In Deutschland nutzen rund 28 Millionen Menschen das vielfältige und kostenlose Angebot von Facebook, knapp 70 Prozent davon sind täglich online.
Der Anteil der mobilen Nutzer ist stetig steigend und beträgt weltweit mittlerweile mehr als drei Viertel der Gesamtuser. Neben der privaten Nutzung bietet Facebook sehr interessante Möglichkeiten für Social Media Marketing und Kommunikation – nicht nur für Unternehmen. Auch Organisationen oder Personen des öffentlichen Lebens, wie z.B. Musiker, Künstler, Sportler und Politiker, haben sehr vielseitige Möglichkeiten, sich per Facebook darzustellen und sich zu einem Thought Leader Ihrer Zielgruppe weiter zu entwickeln.


Fünf Schritte für erfolgreiches Facebook Marketing

1. Facebook Ads

Facebook Ads sind bestens dazu geeignet, neue Likes zu generieren. Für diese Werbeform können unterschiedliche Ziele definiert werden. Facebook Ads sind vor allem dann interessant, wenn Sie bisher noch wenig Resonanz in Form von Likes bekommen haben und dadurch nur wenig Traffic oder Interaktion auf Ihrer Webseite herrscht.

Zum Verständnis: Eine Facebook Werbeanzeige (Facebook Ad) wird nur solchen Facebook-Nutzern angezeigt, die andere relevante Seiten geliked haben und einer bestimmten demographischen Gruppe entsprechen. Diese Daten kann man beim Schalten von Facebook Ads vorab einstellen und kann so relevante Nutzer-Gruppen ansprechen bzw. erreichen. So erhöht sich die Chance, dass die Anzeige direkt die selbst definierte Buyer Persona anspricht bzw. findet.

Hier ist eine Übersicht über mögliche Facebook Ads Kampagnen (Quelle: Facebook)

Facebook_Kampagnen

Facebook Kampagnen-Typen in Listenform

Die neun Typen der Facebook Marketing Kampagnen im Detail

1. Bewerben Sie Beiträge: Dieser Kampagnentyp ermöglichst es, eigene Beiträge, die Sie bei Facebook gepostet haben, zu bewerben. Damit lassen sich algorithmische Beschränkungen der organischen Reichweite von Seitenbeiträgen übergehen. Das heißt, auch Menschen, die Ihre „Seite“ oder Ihre Posts aufgrund des Algorithmus eigentlich nicht sehen würden, bekommen sie angezeigt. Dies ist zum Beispiel von Bedeutung, wenn es um Gewinnspielposts oder andere Ankündigungen geht, die möglichst viele Menschen lesen sollten.

2. Heben Sie Ihre Seite hervor: Diese Kampagne soll helfen, Fanzahlen einer Fanpage bei Facebook zu steigern. Tatsächlich ist diese Anzeigenoption eine der besten und effektivsten Möglichkeiten, mehr Fans zu generieren und in kurzer Zeit eine Fanpage aufzubauen.

3. Leiten Sie Menschen auf Ihre Webseite: Dieser Kampagnentyp hilft, wenn Sie neues Webprojekt oder Angebot haben und dieses schnell und flächendeckend bewerben möchten. Damit können Sie die Nutzer von Facebook direkt auf Ihre eigene Webseite leiten und dort Ihren Traffic steigern. Das ist insbesondere wichtig zur Lead Generierung.

4. Steigern Sie Conversions auf Ihrer Webseite: Mit diesem Kampagnentyp haben Sie die Möglichkeit, die Umsätze und Verkaufszahlen für Produkte auf Ihrer Webseite zu erhöhen. Gut geeignet ist diese Kampagne, um neue Produkte vorzustellen oder allgemein auf das eigene Sortiment hinzuweisen. Und natürlich hilft diese Kampagne ebenso bei der Gewinnung neuer Leads (Adressen, Newsletter-Opt-Ins, etc.).

5. Erhalten Sie mehr Installationen Ihrer App: Wenn Sie eine App anbieten, können Sie auch diese bei Facebook bewerben. Schalten Sie eine Kampagne, definieren Sie Ihre Zielgruppen und es erscheint ein Werbe-Feld, in dem Ihre App präsentiert wird.

6. Erhöhen Sie die Interaktionen in Ihrer App: Das gleiche Prinzip gilt, wenn innerhalb einer App zu wenig interagiert wird. Auch dann kann sich eine Anzeigenschaltung bei Facebook mit diesem Kampagnentyp lohnen.

7. Sorgen Sie für mehr Teilnehmer bei Ihrer Veranstaltung: Sie veranstalten ein Kundenevent oder ein Seminar? Oder Sie wollen eine Messe durchführen? Dann können Sie mit diesem Kampagnentyp die Reichweite der bei Facebook angelegten Veranstaltung erhöhen und mehr Menschen ansprechen.

8. Bringen Sie Menschen dazu, Ihr Angebot in Anspruch zu nehmen: Mit einer solchen Kampagne können Sie auf Angebote hinweisen, die Facebook unterstützt („Facebook Offers“). So kann zum Beispiel ein Gutschein beworben werden oder aber eine 2-für-1 Aktion in einem Café.

9. Erhalten Sie Videoaufrufe: Videos spielen im Marketing eine immer wichtigere Rolle. Das versteht man auch bei Facebook, sodass Sie ganz gezielt mit eigenen Videos werben können. Das ist z.B. eine tolle Sache, um Produktvorstellungen durchzuführen.

Diese Möglichkeiten und Optionen helfen in vielen Bereichen des Social Media Marketing und des Inbound Marketing weiter. Die Schaltung solcher Kampagnen ist relativ einfach und schnell durchzuführen.

Was Sie mit Facebook Ads im Facebook Marketing noch erreichen:

• Facebook-Werbeanzeigen: Mit über 1,7 Milliarden täglichen Unsern erreichen Sie über Facebook fast jeden Menschen. Das hat zu Spitzenzeiten nicht einmal das Fernsehen geschafft.

• Facebook-Seiten: Eine Facebook-Seite verleiht Ihrem Unternehmen eine ständige Präsenz auf Facebook. Personen können sich über Ihr Unternehmen schnell informieren und sich schnell mit Ihnen verbinden.

• Messenger: Automatisieren Sie Antworten und erstellen Sie Messenger Bots, damit Sie sich mit Kunden verbinden und auf ihre Anliegen eingehen können.

• Instagram: Erzählen Sie Geschichten Ihres Unternehmens auf visuelle Art und und regen Sie Menschen zu Handlungen an.

• Audience Network: Weiten Sie die Reichweite Ihrer Facebook- und Instagram-Werbeanzeigen auf andere mobile Apps und Webseiten aus.

• Atlas: Erhalten Sie einen Überblick über die Performance Ihrer Werbeanzeigen und über die Personen, die Sie erreicht haben - mit Informationen über die genutzten Endgeräte, die verwendeten Browser und Kanäle.

2. Posten Sie möglichst täglich

Um die eigene Reichweite stetig zu vergrößern, sollten Sie täglich neue Inhalte posten. Vier Posts pro Tag sollten hierbei ein Richtwert sein, an den Sie sich über die Zeit hinweg halten sollte. Wer Angst hat, seine Facebook-Fans zu überfordern, sollte wissen, dass jeder Post nur einem Teil der Nutzer gezeigt wird.

3. Das richtige Timing entscheidet

An welchem Tag oder zur welcher Uhrzeit gepostet werden sollte, ist je nach Unternehmen und der jeweiligen Zielgruppe verschieden. Die vier Posts pro Tag als Richtwert sollten gezielt über den Tag verteilt werden. Das richtige Timing ist eine nicht zu unterschätzende Komponente Ihres Facebook Marketings.

by kissmetrics.com
Quelle: kissmetrics.com

Wie die obige Grafik zeigt, ist meistens der Samstag der Tag mit der höchsten Reichweite und damit zum Posten für viele Facebook Nutzer ein idealer Tag.

by kissmetrics.com
Quelle: kissmetrics.com

Auf eine bestimmte Uhrzeit kommt es weniger an. Eher auf die Wahl der Tagesabschnitte, in denen die Anzahl der aktiven User höher ist als zu anderen. Im Beispiel der obigen Grafik ist das bei Facebook zur Mittagszeit der Fall.

4. Bilder und Zitate

Facebook Marketing lebt von Content. Bilder gehören zu den Inhalten, die auf Facebook am häufigsten geliked und/oder geteilt werden. Besonders effektiv sind Bilder, die inhaltlich gut arbeiten (z.B. mit Zitaten) oder die gestalterisch aufmerksamkeitsstark sind, weil sie vielleicht einen hohen Kontrast aufweisen bzw. schwarz-weiß sind.

Welche Bilder und Zitate sich eignen, hängt natürlich von Ihrer Branche bzw. den für Ihr Unternehmen relevanten Buyer Personas ab. Neben nachdenklichen und informierenden Zitaten eignen sich auch lustige Zitate - und bekanntlich funktionieren auch Katzenbilder hervorragend ;-)

5. Analysetool

Am Anfang jeder erfolgreichen Social Media Strategie steht die systematische Analyse der jeweiligen Zielgruppe. Ein zentraler Bestandteil dieses Social Monitoring ist das Zuhören im Netz – das sogenannte Social Listening. Dies umfasst das Verfolgen („Tracken“) aller relevanten Social Media Plattformen und das Sammeln und Auswerten von relevanten Kommentaren oder Erwähnungen (Mentions) in Blogs, Foren und Newsseiten.

Facebook macht Ihnen das professionelle Facebook Marketing an dieser Stelle relativ leicht und beherrschbar, weil das Unternehmen selbst das passende Analyse-Tool mitliefert (Facebook Insights). Neben diesem Tool können Sie eigenständige Social Media Marketing Tools wie z.B. Buffer, Hootsuite hinzuziehen. Darüber hinaus kann Marketing Automation Software oder das Social Media Tool von Hubspot Ihre Likes, Shares, Comments analysieren und dadurch eine Transparenz erschaffen, bei der Sie genau verfolgen können, wie Fans auf Ihre Posts reagieren.

Die Ergebnisse der Analysetools sollten Sie nutzen, um den eigenen Content in Zukunft weiter zu verbessern und dadurch einen Social Proof aufzubauen.

Fazit:

Um die sehr vielseitigen Möglichkeiten, die Facebook kommerziell anbietet, effizient zu nutzen, sollten Ihre Maßnahmen strategisch durchdacht sein. Sie werden viel Arbeitszeit investieren, gutes Know-how und kreative Inhalte einbringen und für das Erreichen Ihrer Ziele ein adäquates Mediabudget bereitstellen müssen.

Aber es lohnt sch: Ein Netz mit 1,4 Milliarden Menschen kann Ihrem Unternehmen helfen zu wachsen und sich positiv darzustellen - sofern Sie die Tipps, die wir Ihnen mit auf den Weg gegeben haben, beachten und umsetzen.

Da die Plattform sich sehr dynamisch entwickelt und sich laufend verändert, erfordert Facebook eine flexible Vorgehensweise in Ihrem Unternehmen wie sie vor allem das moderne Agile Marketing ermöglicht. Nur mit einer agilen Vorgehensweise, breiten Kompetenzen für Teams und einer hohen Lern- und Fehlerbereitschaft werden Sie die ständig wechselnden Potenziale voll ausschöpfen können.

Und? Sind sie bereit, mit Facebook Marketing ein Social Influencer zu werden?

Wir erzählen Ihnen gerne mehr.
Was möchten Sie über Facebook wissen?

Zum Blog anmelden

Noch keine Kommentare vorhanden

Lassen Sie uns wissen, was Sie denken.