SEO


Höheres Ranking durch SEO


SEO ist die Abkürzung für Suchmaschinenoptimierung bzw. für den englischen Begriff „Search Engine Optimization“ und umfasst laut Definition alle Maßnahmen, die dazu dienen, die Sichtbarkeit von Webseiten in den Suchmaschinen zu erhöhen. Es geht also darum, via SEO einen möglichst hohen Rank in den unbezahlten Suchergebnissen zu erlangen. Damit ist SEO ein Teil des Suchmaschinenmarketing (SEM).

Suchmaschinenoptimierung beinhaltet zwei Bereiche, die beide immens wichtig sind und eng mit einander verzahnt werden sollten: die sogenannte Onpage-Optimierung und die Offpage-Optimierung.

Onpage-Optimierung


Die Zielsetzung der Onpage-Optimierung lautet Usability. Eine Internetseite wird für den Nutzer optimiert und nicht für den Betreiber. Desweiteren sollten sie versuchen, die ausgewählten Keywords auf der eigenen Website in beispielsweise den Seitentitel, die Seitenbeschriftung, den Content und die Bildernamen zu integrieren.

Offpage-Optimierung


Bei der Offpage-Optimierung handelt es sich um Optimierungsmaßnahmen, die nicht auf der Website stattfinden. Hier wird durch Linkbuilding, also durch Backlink-Setzung auf anderen Websites, Suchmaschinenoptimierung betrieben.

Der Aufbau einer vertrauenswürdigen Backlink-Struktur ist nach wie vor der wichtigste Faktor für das Ranking. Bevor man mit dem Linkbuilding startet, sollte die komplette Website fertig gestellt sein. Weiterhin ist das Linkbuilding, bei dem die eigene Website auf anderen Seiten verlinkt wird, der wichtigste Faktor, um den eignen „Traffic“ zu erhöhen.

Höheres Ranking auf Google durch SEO

Das optimierte Konzept einer Website


Das richtige Konzept für eine Website beinhaltet hochqualitativen und wertstiftenden Content, professionelles SEO, intensives Social Media Marketing, gute Texte und ein Fokus auf Benutzerfreundlichkeit. Letzteres erzeugt eine geringe Absprungrate. Diese ist in Verbindung mit guten Inhalten wiederum verantwortlich für immer wiederkehrende Besucher. Genau das ist das Ziel eines jeden Webseitenbetreibers. Der eigene Name, ein Branding oder Markenbildung wird damit gewährleistet. Ein hoher Wiedererkennungswert ist das A und O um dauerhaft erfolgreich zu sein.

Werbung mit Google Adwords


Bei Google AdWords geht es nicht um die organischen Suchergebnisse bei Google, sondern um bezahlte Anzeigen, die über und neben den organischen Suchergebnissen, sowie auf Websites von Google-Partnern zu sehen sind. Sie bezahlen pro Klick und können Ihr Budget selbst bestimmen. Das Gute daran ist, wenn das AdWords-Konto erstellt und freigeschaltet ist, werden Ihre Anzeigen direkt nach Zahlungseingang freigeschaltet. Der Interessent kann heute noch Ihre Webseite besuchen und am nächsten Tag bereits Ihr Kunde sein. Bei der Erstellung dieses Kontos bedarf es einer gewissen Expertise, damit Sie mit den richtigen Begriffen gefunden werden.

Die 6R der Suchmaschinenoptimierung


So können für die Optimierung, neben dem “Hauptindex” von Google auch die vertikalen Suchdienste, wie Google News, Google Bilder oder Google Maps interessant sein. Weiterhin können auch Webseiten wie amazon, ebay oder Youtube relevant für SEO sein. Mit geeigneten SEO Tools und Analyse Werkzeugen wird regelmäßig überprüft:

  1. Relevance – welches die richtigen Suchbegriffe sind,
  2. Reach – wie sichtbar ist man in den Suchergebnissen,
  3. Rankings – an welchen Positionen man sich mit den relevanten Suchbegriffen befindet,
  4. Response – wie hoch die Klickrate in den Suchergebnissen (SERPs) ist,
  5. Reaction – wie sich Nutzer auf Basis der eingegebenen Suchbegriffe auf der Seite verhalten,
  6. Results – ob alle Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung auch zu einer nachweisbaren Erreichung von ökonomischen Werten führt.