Active Sourcing


Was ist Active Sourcing?


In einer Zeit sich verstärkender Konkurrenz durch etablierte Großkonzerne und revolutionärer Start-Ups wird die Aufgabe, hochqualifizierte Bewerber für das eigene Unternehmen zu gewinnen, zu einer echten Herausforderung. In einigen Branchen und Regionen kommt es u.a. durch den demografischen Wandel zunehmen zu einem Fachkräftemangel.

Wie dramatisch die Auswirkungen und die Prognose für die kommenden Jahre in Deutschland sind, ist unschwer erkennbar. Doch was tun, um Erfolg und Wachstum weiterhin sicherzustellen? Active Sourcing bietet einen neuen Weg, potenzielle Bewerber für sich zu begeistern und bestehende Mitarbeiter langfristig an sich zu binden.

Wir von Thought Leader Systems verhelfen Ihnen dazu, für potenzielle Kandidaten nicht nur relevant, sondern begehrenswert zu werden und Vakanzen in Zukunft schneller und besser besetzen zu können.

entwicklung_fachkraeftemangel_active_sourcing

Aktive Kandidatenansprache als Problemlöser


icons_social_media_active_sourcingActive Sourcing bezeichnet die aktive Ansprache von potenziellen Bewerbern. Im Zeitalter von sozialen Medien geschieht dies u.a. über Plattformen wie Facebook und Twitter. Besonders beliebt und einen deutlich geeigneteren Rahmen für die Kontaktaufnahme im beruflichen Alltag bieten spezialisierte Plattformen wie LinkedIn und Xing.

Neben der Ausrichtung der Betreiber auf den beruflichen Austausch, können Sie wichtige Informationen über die berufliche Historie des  Kandidaten einsehen. Welche Ausbildung hat diese Person? Hat sie bereits in einem relevanten Bereich gearbeitet? Wie beschreibt sie ihre Expertise? Wonach ist sie auf der Suche?

All diese Hinweise ermöglichen es Ihnen, ein genaues Bild der Fähigkeiten und Erfahrungen des potenziellen Bewerbers zu erhalten. Die Vorauswahl liegt nunmehr in Ihrer Hand und lässt Sie den Person-Job-Fit präzise überprüfen.

Vorteile von Active Sourcing


Im Vergleich zu passiven Methoden der Mitarbeitersuche wie bspw. dem Schalten von Vakanzen in Onlineportalen, dem eigenen Jobportal oder Printmedien, besticht Active Sourcing vor allem durch Flexibilität und Reichweite.  Durch die individuelle Ansprache einer jeden Person kann diese Methode auf jede erdenkliche Berufsbeschreibung angewandt werden. Und da Sie nicht nur aktiv Jobsuchende erreichen, ist der Pool potenzieller Kandidaten um ein Vielfaches größer.

Sie finden einen Studenten in einem gefragten Studienfach? Dann schreiben Sie ihn an und machen Sie ein Angebot. Sie finden einen Senior Manager mit relevanter Erfahrung? Dann schreiben Sie ihn an und machen Sie ein Angebot.

Durch die persönliche Ansprache wertschätzen Sie die Qualitäten des einzelnen Kandidaten, wodurch dieser eher gewillt ist, sich Ihr Angebot anzusehen – und wer weiß, vielleicht wird durch diese Nachricht ein dringend benötigter Arbeitsplatz besetzt.

You can’t teach employees to smile. They have to smile before you hire them.

Den Dialog erfolgreich führen


Da Active Sourcing im Recruiting von hochrangigen Managern nichts neues ist und in Form von Messeauftritten und Events gerne verwirklicht, aber nicht gänzlich durchdacht wird, ist eine helfende Hand und zusätzlicher Rat sehr wertvoll. Wie spreche einen Kandidaten nun genau an? Was gilt es zu beachten? Wie finde ich die richtige Balance zwischen Standardisierung und Individualisierung? Sollte ich zur Ansprache einer bestimmten Personengruppe sogar eine eigene Marketingmaßnahme einleiten? Um all diese Fragen zu beantworten, bedarf es intensiver Analyse der Zielgruppe und einem genauen Plan.

Ebook: Die richtigen Worte für das Active Sourcing Anschreiben finden

Inhalt 1
Inhalt 2
Inhalt 3

CTA: Checkliste zur richtigen Active Sourcing Ansprache jetzt downloaden

Active Sourcing einführen


Möchten Sie mehr als nur das Anschreiben optimieren? Bei der Analyse ihres Unternehmensauftritts und der Kreation einer geeigneten Kandidatenansprache stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite. Neben des Screenings Ihrer bisherigen Aktivität in diesem Bereich wird im Vergleich mit Ihren Konkurrenten und der Integration von Best Practices eine Strategie zur aktiven Ansprache entwickelt – immer mit dem Ziel vor Augen, die Zahl und Qualität der Kandidaten zu steigern und diese im richtigen Moment mit dem richtigen Angebot zu bereichern.

Mit Thought Leadership zu mehr Relevanz


Um im Active Sourcing Prozess nicht nur Antworten der Kandidaten zu erhalten, sondern anschließend auch eine offene Stelle zu besetzen, ist das eigentliche Ziel. Sie können die richtige Ansprache finden, die Stellenausschreibung interessant formulieren und das Profil des Kandidaten auf den Fit prüfen – wenn das Unternehmen seine Qualitäten nicht ausreichend herausstellt und zeigt, dass es mehr als nur eine Existenzberechtigung hat, wird es unter Umständen als unattraktiv wahrgenommen und es kommt zu keinem Abschluss.

Das Erstellen von Buyer Personas auf Basis identifizierter Kundengruppen ist der erste Schritt zur Thought Leadership. Das Ziel ist es, den Kandidaten besser verstehen und einschätzen zu können, um nicht nur die Ansprache, sondern auch die Darstellung des Unternehmens auf diese Needs abzustimmen. Die Kontrolle der eigenen Reputation und Optimierung der Selbstdarstellung und intensiver Kontakt zu Key Influencern (Haupteinflussnehmern) befähigt Sie dazu, für hochqualifiziertes Personal interessant und Relevant zu werden.

Thought Leadership Strategy Guide cover active sourcingJetzt ebook strategy guide kostenlos downloaden active sourcing