Investoren & Start-Ups


Das Erfolgsmodell für Alleinstellung im Markt


Start-Ups sind spätestens mit ihrer Web-Präsenz weithin sichtbar. Kunden und Geldgeber beurteilen ab diesem Moment die Schlagkraft und Wettbewerbsfähigkeit des noch jungen Unternehmens. Viele Start-Ups praktizieren erfolgreiches Lean Management und zeigen zu Beginn ihrer Geschäftstätigkeit nur ein Rumpfprodukt, ein Minimum Viable Product (MVP).

Potenzielle Kunden und Investoren messen aber im Zweifelsfalle das, was sie bereits jetzt sehen und als Test-Nutzer erfahren, an ihren vollen Erwartungen. Bereits in der Gründungsphase kann der Fokus auf Thought Leadership Probleme vermeiden, gezieltes Erwartungsmanagement betreiben und sogar potenzielle Kunden für die Mithilfe beim Aufbau des Unternehmens begeistern.

Eine Gründung mit Thought Leadership beginnt mit der klaren Festlegung von Vision, Mission und Werten des neuen Unternehmens.

Der Thought Leadership Marketing-Ansatz


investoren-start-upsMit Thought Leadership als Marketing-Ansatz klären Sie von vornherein, wie die Marke positioniert werden soll, wofür sie stehen wird und welche menschlichen Bedürfnisse sie ansprechen will. Das macht oft den Unterschied zwischen einer gangbaren Marke und einer richtigen Kultmarke aus. Ein angebissener Apfel steht halt nicht nur für Elektronikprodukte, sondern unter anderem eben auch für die Kraft der Verführung in der Schöpfungsgeschichte.

Mit einer ThoughtLeadership Strategie können Start-Ups sich frühzeitig eine klare Positionierung im Wettbewerb erarbeiten. Die Marketing- und Vertriebsarbeit wird auf eine möglichst hohe Resonanz des Auftritts und Angebots bei potenziellen Kunden ausgerichtet. Das kann wertvolle Ressourcen bei der Marktbearbeitung sparen.

Investoren können mit einer Thought Leadership-Betrachtung ihres Gründungsunternehmens eine schnelle Übersicht über mögliche Schwachpunkte, ungenutztes Potenzial oder sogar strukturelle Defizite bei der Aufstellung des jungen Unternehmens bzw. Teams erlangen. Ebenso können in der Startphase einzelne Leistungen an spezialisierte Projekt-Dienstleister (wie z.B. Thought Leader Systems) vergeben werden, um das Gründungsteam zu entlasten.

Sogar Interims-Management kann sinnvoll sein, um noch fehlendes Knowhow in modernem Thought Leadership Marketing im Unternehmen zu implementieren. Das verbessert manchmal die Erfolgschancen eines jungen, geförderten Unternehmens entscheidend.