Beratungsunternehmen


Themenführerschaft ist intelligentes Business Development


Es gibt Unternehmen, die betreiben allein schon per Geschäftsmodell Thought Leadership. Beratungsunternehmen und andere Professional Services wie Anwaltskanzleien, Wirtschaftsprüfer und Marktforschungsinstitute gehören dazu. Sie erreichen ihre Kunden, indem sie ihnen verdeutlichen, dass sie die erste Adresse für das betreffende Themenfeld sind. Sie lassen keinen Zweifel daran, dass sie in ihrer Branche Vordenker sind. Sie stehen für wichtige Trends, Themen und Begriffe. Und das sollen Kunden und Interessenten wissen.

Professionelle Thought Leadership unterstützt Beratungsunternehmen und andere Dienstleister dabei, die Nummer eins in der Wahrnehmung ihrer Kunden zu werden und zu bleiben.

Alle wichtigen Management-Begriffe wie z.B. Strategie, Business Reengineering oder auch Agile Development sind Thought Leadern zu verdanken, die diesen Begriff und die dahinter stehende Management-Philosophie geprägt und am Markt durchgesetzt haben.

Jedoch gelingt es nur wenigen Beratungsunternehmen, ihr Know-how als Intellectual Property zu kodifizieren, es aktiv zu vermarkten und sich dabei zur permanent assoziierten ersten Instanz für ihr Thema zu positionieren.

Wir raten jedem Anbieter professioneller Dienstleistungen, diese strategische Chance zu nutzen und Thought Leader für ihre Zielgruppe zu werden. Dienstleistungen sind im Kern austauschbar. Kundenbindung findet somit selten auf der Sachebene statt, sondern eher auf der Ebene der wahrgenommenen Kompetenz und Autorität des Dienstleisters. Hier setzt Thought Leadership an.

Aktives Themen-Management


Thought Leadership-Profis unter den Beratungsunternehmen betreiben aktives Themen-Management. Sie finden und erfinden regelmäßig wichtige neue Trendthemen und kommunizieren darüber durch eigene Medien wie z.B. Studien, Whitepaper oder Interviews zielgenau mit ihrer Zielgruppe. Sie setzen alle Möglichkeiten des Influencer Marketing und der Public Relations unaufdringlich aber effektiv ein und schlussendlich redet eine ganze Community über den neuen Management-Trend. Viele bieten ihn an, aber das Original und die geballte Kompetenz zum Thema lassen sich nur bei einem Anbieter finden – dem Thought Leader.

Die Spielregeln professioneller Thought Leadership wurden erstmals in den 50er und 60er Jahren des letzten Jahrhunderts von den großen und bekannten amerikanischen Beratungskonzernen eingesetzt. Diese haben ihren Status als Thought Leader über viele Jahrzente entwickelt und behalten. Aber jeder Anbieter professioneller Dienstleistungen kann diesen Status erreichen – mit System.